FAQ

Welchen Effekt hat das heiße Wasser der WAVE-Maschine auf die Pflanze?

Einer der besten Energieträger in der Natur ist (Oberflächen-)Wasser. Die WAVE-Maschine macht sich dies effizient zunutze. Durch gezieltes Besprühen der Pflanze mit 98 ˚C heißem Wasser (nicht mit Dampf) gelangt eine große Energiemenge in die Pflanze. Dies hat die Zerstörung der Zellstruktur der Pflanze zur Folge. Der große Vorteil von Heißwasser ist, dass es zwischen die Steine fällt und dadurch auch leicht die Wurzeln erreicht (Wasser fließt schon von Natur aus nach unten). Nach einer oder mehreren Behandlungen sind die Wurzeln des Unkrauts so geschwächt, dass das Wachstum gestoppt wird. Das Ergebnis ist eine unkrautfreie Straßenoberfläche.

Ist WAVE CO2-neutral?

Ja, für die Servicefahrzeuge und Firmenwagen von WAVE findet eine CO2-Kompensation statt. Außerdem sind alle betriebsbereiten sensorgesteuerten WAVE-Maschinen in den Niederlanden CO2-neutral. Da WAVE viel Wert auf nachhaltiges unternehmerisches Handeln und die Umwelt legt, kompensieren wir diesen CO2-Ausstoß. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit der Organisation Treesforall. Diese Organisation pflanzt zusätzliche Bäume, um den CO2-Ausstoß aller betriebsbereiten sensorgesteuerten WAVE-Maschinen zu kompensieren. Weitere Informationen über diese Organisation, die sich für den Erhalt von Wäldern und die Stimulierung lokaler Wirtschaftssysteme einsetzt, finden Sie bei Treesforall.

Beschädigt die WAVE-Maschine Straßen und andere befestigte Flächen?

Nein, die WAVE-Methode schadet dem Untergrund nicht. Die WAVE-Maschine wird mit einem niedrigen Druck von 2,5 bar betrieben (vergleichbar mit dem Wasserdruck aus dem Küchenhahn) und es kommt kein Hochdruckstrahlen zum Einsatz. Aufgrund des niedrigen Drucks bleibt der Sand in den Fugen liegen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Unkrautbekämpfungsmethoden, bei denen beispielsweise Bürsten eingesetzt werden. Die Arbeit mit der WAVE führt zu weniger Beschädigungen und damit auch zu geringeren Instandhaltungskosten für die betreffenden befestigten Flächen.

Kann die WAVE auch auf losen Schüttungen verwendet werden?

Ja, die WAVE lässt sich auf losen Schüttungen hervorragend einsetzen. Mit einem niedrigen Reifendruck hinterlässt die WAVE-Maschine keine Spuren auf diesen Flächen. Außerdem spritzen keine kleinen Steine und kein Staub nach oben. Das beugt Schäden an der Umgebung vor und bedeutet, dass eine Wiederherstellung des Profils der losen Schüttung im Nachhinein nicht erforderlich ist.

Kann die WAVE auch auf Gehwegen eingesetzt werden?

Ja, die WAVE-Maschine ist mit einer Höchstbreite von 1,25 Metern (leicht verstellbarer Frontbehälter mit einer Breite von 1,60 oder 1,20 Metern) zur Bekämpfung von Unkraut auf Gehwegen hervorragend geeignet. Der Druck der Reifen auf den Gehweg ist mit dem eines großen Rasenmähers vergleichbar. Der schwenkbare Frontbehälter bietet dem Fahrer zusätzliche Möglichkeiten, an schwer erreichbare Stellen zu gelangen. Die Maschine kann exakt entlang Rasenflächen und Pflanzbeeten behandeln.

Bekämpft die WAVE neben Unkraut auch Algen- und Moosarten?

Ja, die WAVE-Methode funktioniert bei allen Pflanzen, Gras-, Moos- und Algenarten. Die WAVE zerstört die Zellstruktur dieser Arten einfach durch die Energie des heißen Wassers. Deshalb gibt es bei der WAVE-Methode im Gegensatz zu chemischen Unkrautbekämpfungsmethoden auch keine resistenten Unkräuter.

Gibt es Unkrautarten, die gegen die WAVE-Methode resistent sind?

Nein, jede Unkrautpflanze lässt sich kochen, auch hartnäckiges Unkraut. Im Gegensatz zu chemischen Unkrautbekämpfungsmethoden, bei denen immer öfter festgestellt wird, dass Pflanzen gegen den Wirkstoff (häufig Glyphosat) resistent werden, ist die Wirkung der thermischen Unkrautbekämpfung bei allen Pflanzen gleich.

Selbst hartnäckige Unkräuter mit einem großen Wurzelwerk wie Löwenzahn, Ackerschachtelhalm u. Ä. werden mit der WAVE-Methode effektiv bekämpft. Es werden dazu jedoch mehrere Behandlungen erforderlich sein, weil das Wurzelwerk viele Reserven angelegt hat und tiefer in den Boden reicht. Bei jeder Behandlung mit dem Heißwasser der WAVE-Maschine wird das Wurzelwerk weiter geschwächt, bis das Unkraut nicht mehr wiederkommt.

Wie häufig muss die WAVE eingesetzt werden?

Das hängt unter anderem vom gewünschten Ergebnis (Anforderungskatalog für das Erscheinungsbild), dem Wetter und dem anfänglichen Umfang des Unkrautbewuchses ab. Viele Kommunen treffen feste Vereinbarungen über das Erscheinungsbild oder das Maß, in dem der öffentliche Raum unkrautfrei sein soll. Beim Erscheinungsbild gibt es verschiedene Niveaus in Bezug auf die Unkrautmenge, die in einem Gebiet oder Viertel toleriert wird. In fast allen Fällen reichen drei bis vier Behandlungen zur Unkrautbekämpfung pro Unkrautsaison (März bis Oktober) aus.

Muss nach der WAVE auch noch gefegt werden?

Nein, nach der Unkrautbehandlung mit der WAVE sterben die oberirdischen Pflanzenteile innerhalb weniger Tage ab. Die Pflanze verschrumpelt und braucht nicht aufgefegt zu werden. Wenn die WAVE zum ersten Mal in einem (in Bezug auf den Umfang des Unkrautbewuchses) schlecht instand gehaltenen (oder überfälligen) Gebiet eingesetzt wird, empfehlen wir, zuerst einen Durchgang zur Vorbehandlung durchzuführen.

Ist die WAVE im Verhältnis zu anderen Unkrautbekämpfungsmethoden teuer?

Eine vergleichende Untersuchung weist aus, dass die WAVE-Methode nicht die billigste Unkrautbekämpfungsmethode ist (chemische Unkrautbekämpfung ist billiger). Aus derselben Untersuchung geht jedoch hervor, dass die WAVE die effektivste und umweltfreundlichste Methode zur Bekämpfung von Unkraut ist. Im Gegensatz zu anderen Unkrautbekämpfungsmethoden kann die WAVE den Unkrautbewuchs zurückdrängen, statt ihn nur in den Griff zu bekommen. Die WAVE-Methode ist aber, langfristig betrachtet, eine preisgünstige Methode, weil der Unkrautdruck abnimmt und daher weniger Unkrautbekämpfung stattfinden muss.

Da die WAVE lose Schüttungen und befestigte Flächen nicht beschädigt, werden langfristig außerdem Kosten für Reparaturarbeiten an den betreffenden befestigten Flächen eingespart. Der Mehrwert von WAVE beruht nicht nur darauf, dass es sich um eine qualitativ hochwertige Unkrautbekämpfung handelt, sondern dass diese auch auf die umweltfreundlichste und nachhaltigste Weise durchgeführt wird.

Kann ich direkt nach dem Einsatz der WAVE ohne Brandblasen über den besprühten Gehweg gehen?

Ja, das ist möglich, weil die WAVE-Maschine die befestigen Flächen nicht so stark erhitzt, dass die Gefahr von Brandblasen auftritt. Außerdem sprüht die Maschine nur, falls Unkraut erkannt wird. Da die Wassermenge minimal ist, entstehen keine Pfützen mit heißem Wasser auf den befestigten Flächen.

Verwendet die WAVE Leitungswasser?

Nein, die WAVE-Maschine muss kein Leitungswasser tanken. Denn die Maschine verfügt über verschiedene Wasserfilter, die dafür sorgen, dass sie auch mit Oberflächenwasser optimal funktioniert.

Kann die WAVE Unkraut auch in Rinnen, an Fassaden oder unter Hindernissen bekämpfen?

Die WAVE-Maschine hat einen beweglichen Frontbehälter. Der Fahrer kann ihn nach Wunsch steuern, um dadurch die Reichweite der WAVE zu erhöhen. Der Frontbehälter hat außerdem an beiden Seiten Düsen, mit denen Unkraut bequem entlang Rinnen und unter Hindernissen bekämpft werden kann. Falls diese Optionen für das gewünschte Ergebnis nicht ausreichend sind, hat der Fahrer die Möglichkeit, die schwer erreichbaren Stellen manuell mit der Standard-Handlanze zu behandeln.

Kann die WAVE entlang Rasenflächen eingesetzt werden?

Ja, die WAVE kann dicht an Rasenflächen entlang eingesetzt werden. Solange sich der Frontbehälter über der befestigten Fläche befindet, wird das Grün der Rasenfläche nicht erkannt. Mit der WAVE lässt sich deshalb eine sehr scharfe Kante zwischen Rasen und befestigter Fläche erzielen.

Kann die WAVE auch Unkraut zwischen Pflanzen bekämpfen?

Nein, die selbstfahrende WAVE-Maschine eignet sich nicht für den Einsatz auf bepflanzten Flächen. Die Handmaschine aus der Baureihe Mid Series ist jedoch dafür geeignet.

Kann die WAVE auch Kunstrasen reinigen?

Das Heißwasser bekämpft die eingewachsenen Unkräuter. Der Druck der WAVE-Maschine ist zu niedrig, um störende Schichten im Aufbau abzubauen.

Kann ich die WAVE kaufen oder mieten?

Beides ist möglich; bitte erkundigen Sie sich nach den Möglichkeiten unter: info@waveunkrautbekaempfung.de oder telefonisch unter: +31 (0)318-469 799.

Wie funktioniert die LCA-Analyse?

Die WAVE-Maschine wurde mithilfe eines Life Cycle Assessments (LCA), auch Lebenszyklusanalyse genannt, analysiert. Dabei handelt es sich um eine standardisierte, internationale Methode, mit der die Umweltauswirkungen einer Maschine oder Methode über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg berechnet werden. Die Methode eignet sich sehr gut für eine Wiederholung nach einigen Jahren. WAVE kann damit Vergleiche ziehen, um Verbesserungen zu überwachen. Der Nachteil der Lebenszyklusanalyse in den Niederlanden ist, dass Hersteller Daten ohne Überprüfung anliefern können. Dadurch kann es vorkommen, dass unzuverlässige Daten miteinander verglichen werden. Ergebnisse aus vergleichenden Lebenszyklusanalysen sind deshalb als kommerzielles Argument ungeeignet.

Sprüht die WAVE immer dieselbe Wassermenge auf die einzelnen Unkrautpflanzen?

Ja, die WAVE setzt Infrarotsensoren ein. Diese Sensoren sorgen dafür, dass die WAVE nur Wasser versprüht, wenn Unkraut erkannt wird. Die an den Sensor gekoppelten Ventile werden proportional geschwindigkeitsabhängig gesteuert. Das bedeutet, dass die Geschwindigkeit, mit der die WAVE sich fortbewegt, unerheblich ist. Die Software berechnet die Geschwindigkeit und dosiert die richtige Wassermenge.